Bestattungshaus Jena

Sie haben einen geliebten Menschen verloren. - Es ist schwer einen Menschen verlieren zu müssen und wir wissen mit wie viel Schmerz, Leid und Kummer ein Todesfall in der Familie oder im Freundeskreis verbunden ist.

Wir möchten uns Ihnen als Begleiter vorstellen und mit Rat und Tat, fachgerecht und mit viel Mitgefühl zur Seite stehen. In der schweren Zeit der Trauer bieten wir Ihnen unsere umfassende Begleitung, würdevolle Betreuung und Geborgenheit an.

sich öffnende Tür
© KSJ / I. Müller

Erste Schritte

Wir versichern Ihnen unser tiefes Mitgefühl.

Aus unserer Erfahrung wissen wir wie schwer es ist, gerade in dieser Zeit amtliche Wege gehen zu müssen.
Deshalb möchten wir Ihnen einige dieser schweren Wege abnehmen und bieten unsere umfassende Begleitung sowie einfühlsame und würdevolle Betreuung an.

Wir stehen Ihnen als vertrauensvoller Helfer bei der Erledigung aller Bestattungsangelegenheiten zur Seite.

 » mehr

Hand mit Blumenstrauß bei der Urne
© KSJ/R. Streng

Leistungen im Überblick

Wir bieten verschiedene Bestattungsmöglichkeiten an: sowohl schlichte, wie auch aufwendige Bestattungen - in jeder Glaubensgemeinschaft aber auch Überführungen im In- und Ausland. Wir organisieren sowohl Trauerfeiern als auch Abmeldungen des Verstorbenen bei Behörden bis hin zu Haushaltsauflösungen.

Sie als Hinterbliebener bestimmen den Ausführungsumfang nach Ihren Vorstellungen.

 » mehr

grünes Blatt mit Regentropfen
© KSJ/C.Kupke

Termine Trauerkreis

Liebe Teilnehmer/innen des Trauerkreises,

nun ist es bereits ein ganzes Jahr her, dass wir uns zum „Trauerkreis der Hoffnung“ treffen konnten. Die Monate sind ins Land gezogen, ohne unser Beisammensein.
Die Umstände der Pandemie erschweren uns allen die Zeit. Doch mit diesen Zeilen möchten wir Euch das Band der Freundschaft und unser Verbunden sein zeigen.

Der Winter hat schon lange mit einer Schneedecke Einzug gehalten, welche sich wie ein Mantel über die Natur legt. Dieser Mantel ist jedoch wichtig, damit die Natur für die kommende Zeit wieder Kraft schöpfen kann. Die Natur ruht in sich. Die Tage der dunklen Jahreszeit mit ihren Nebeln, der Kälte und der ewigen Stille lassen uns manchmal melancholisch werden. Aber auch für uns kann es eine Zeit sein, in sich zu gehen, in sich zu ruhen und um nach und nach alles Schwere weiter zu verarbeiten.

Wir hoffen, Ihr habt dennoch kleine Freuden und Lichtblicke, welche Ihr schon am Horizont wahrnehmen könnt. Auch in der Natur erscheinen unter der Schneedecke die ersten Frühlingsboten. Die Winterlinge und Spitzen der Schneeglöckchen wollen sich dem Licht entgegenstrecken. Die ersten Sonnenstrahlen lassen bald die Schneedecke schmelzen und werden auch uns wieder erwärmen. Die Zeit lehrt uns Geduld zu üben. Unsere Hoffnung wächst, Euch bald alle gesund wieder bei uns begrüßen zu können.

Herzlichst Eure Claudia Kupke und Angelika Reimann

 » mehr